Kippindikatoren

Packlistenhüllen

Die Packlistenhüllen schützen die Versandpapiere vor Umwelteinflüssen wie Schmutz, Staub oder Niederschlag. Sie werden mit der selbstklebenden Rückseite von außen an der Verpackung befestigt. Es gibt die Packlistenhüllen auch in Rot. Neben dem Vorteil der Auffälligkeit können sie einfach von vorne beschickt werden (Frontlader).

Ihre Ansprechpartner:

Jennifer La-Barba

Verkauf Inland / Ausland

Tel. +49 (0) 6441 21089-30
Mail: JenniferLa-Barba@tropack.de

 

Elena Maura

Verkauf Ausland / Inland

Tel. +49 (0) 6441 21089-44
Mail: ElenaMaura@tropack.de

accordion

http://www.tropack.de/wp-content/uploads/2015/11/packhilfsmittel1.jpg

Größe I für Papiere im Format DIN A 6
Größe II für Papiere im Format DIN A 5

 

Die Bezeichnung der Packliste erfolgt in acht Sprachen:
Deutsch | Französisch | Portugiesisch | Arabisch | Englisch | Spanisch | Russisch | Chinesisch
Weitere Fremdsprachen auf Anfrage.

http://www.tropack.de/wp-content/uploads/2015/11/packhilfsmittel2.jpg

Packlistenbleche

Ausführungen
klein – für Papiereinlage DIN A6
klein – dto. mit Aussparungen für die Papiere
groß – für Papiereinlage DIN A5 mit Aussparungen

Die Packlistenbleche sind selbstklebend in 10 Sprachen bedruckt. Die Bleche werden auf die Versandkisten aufgenagelt.

http://www.tropack.de/wp-content/uploads/2015/11/packhilfsmittel5.jpg

Warnzettel und Warnschilder für Trockenmittelmethode II VG95604.

Hergestellt aus Papier, Oberfläche wasserabweisend, Rückseite selbstklebend. Farbe: rot RAL 3000
Nenngröße 1
Maße: 34 x 74mm, Papier Vers.-Nr.: 7690-12-140-6350
Nenngröße 2
Maße: 52 x 100mm, Papier Vers.-Nr.: 7690-12-140-6351
Nenngröße 3
Maße: 74 x 148mm, Papier Vers.-Nr.: 7690-12-140-6352

Lüftungsbleche / Schwenkdeckel

Bei großen Versandpackungen kann sich die Luft zwischen der äußeren Kistenwand und der Sperrschichthülle schnell mit Feuchtigkeit anreichern. Dabei besteht die Gefahr, daß Wasserdampf durch die Sperrschichtfolie dringt. Hier helfen Lüftungsbleche, die eine gleichmäßige Luftzirkulation gewährleisten. Je nach Größe der Verpackung sind zwei oder mehrere Lüftungsbleche am besten im oberen Bereich anzubringen. Die Lüftungsbleche sind auch in einer schwenkbaren Ausführung erhältlich. Dadurch ist es möglich, in die Verpackung hineinzusehen und den innen befestigten Feuchtigkeitsanzeiger zu überprüfen.

Ausführungen – Lüftungsbleche klein – 130 x130mm groß – 180 x180mm

Ausführungen – Schwenkdeckel klein – 130 x180mm groß – 180 x250mm

Kippindikatoren

Ihre Waren dürfen nur in einer Lage transportiert bzw. beim Transport nicht gekippt werden? Der Kippindikator zeigt Ihnen, ob gegen Ihre Versandvorschriften verstoßen wurde! Mit einer selbstklebenden Rückseite kann der Kippindikator direkt am Packgut befestigt werden. Die Vorderseite aus rotem Plastik besteht aus einer als Pfeilspitze Top zeigenden Kammer, die durch ein Metallband abgegrenzt, nach unten in zwei runde, mit blauen Körnchen gefüllte Kammern ausläuft. Zur Aktivierung des Indikators wird das Metallband entfernt. Sollte also die Ware unsachgemäß gekippt werden, rieseln die Körnchen aus Ihrer Ausgangslage Top in die Pfeilspitze und werden dort durch die selbstklebende Rückseite festgehalten. Diese irreversible Anzeige ermöglicht Ihnen eine optimale Kontrolle. Egal ob Sie den Kippindikator innen oder außen am Packgut anbringen, sollten Sie aus Sicherheitsgründen zwei Exemplare verwenden und diese, um jeglichen Mißbrauch oder Austausch auszuschließen, kennzeichnen. Das beigefügte Warnschild weist sowohl den Transporteur als auch den Empfänger auf die Wirkungsweise des Kippindikators hin.

Shockwatch®

Der zuverlässige Bodyguard für sensible Transportgüter. Wer stoßempfindliche Güter versendet, kennt das Problem: Die Qualitätskontrolle endet beim Verladen oder spätestens nachdem die Ware das Betriebsgelände verlassen hat. Wie sorgsam der Transporteur damit umgeht, kann mann nicht beeinflussen. Aber die Gewähr für die unbeschadete Lieferung liegt – außer bei offensichtlichen Transportschäden – beim Absender.

Shockwatch® macht endlich auch solche Transportschäden transparent, die auf den ersten Blick nicht erkennbar sind. Werden die zuvor definierten Handlingvorschriften nicht eingehalten, zeigt ein unbestechlicher Indikator dies zweifelsfrei an. Damit ist manipulierungssicher zuzuordnen, ob ein Transportschaden aufgetreten ist. Das Prinzip ist einfach: Der Indikator ist ein stark haftender Aufkleber mit einem Präzisionsglasröhrchen. Im unsichtbaren Bereich dieses Röhrchens ist eine rote Flüssigkeit verborgen. Sollte das Transportgut in einer Weise behandelt werden, die nicht den vorher festgelegten Anweisungen entspricht, färbt diese Flüssigkeit das Röhrchen unwiderruflich rot. Zugleich mit einem Warnaufkleber mit Handlinghinweisen wird dieser Indikator vor dem Versand auf jede Verpackung geklebt. Der Frachtverantwortliche quittiert seine Unversehrtheit. Bei Ankunft werden alle Indikatoren überprüft. Jeder ausgelöste oder fehlende Indikator wird auf der Quittung vermerkt. Um Manipulationen zu vermeiden, hat jede Shockwatch® eine eigene Seriennummer, die ebenfalls auf den Transportpapieren vermerkt wird. Weltweit kennen Spediteure Shockwatch® Transportindikatoren und haben gelernt, entsprechende Sendungen mit größter Sorgfalt zu behandeln. Ab einer Menge von 1.600 Stück ist – bei Übernahme der Filmherstellungskosten – ein individueller Aufdruck möglich.

  • Date
    8. Mai 2017
    Packlistenhüllen Die Packlistenhüllen schützen die Versandpapiere vor Umwelteinflüssen wie Schmutz, Staub oder Niederschlag. Sie werden mit der selbstklebenden Rückseite von außen an der Verpackung befestigt. Es […]